1954

Josef Maier gründet die „Schlosserei Maier“ in seiner Werkstatt in München Aubing.
Herstellung von mechanischen Teilen und Boulevardmöbeln aus Metall.

1967

Schwiegersohn Bernd Obermair und Tochter Heidi übernehmen nach mehrjähriger Mitarbeit den Betrieb.
Einführung Blechtechnik.

1977

Umwandlung in GmbH

1987

Schwiegersohn Martin Kunte nimmt die Arbeit im Unternehmen auf.
Einführung CNC-Technik.

1989

Umfirmierung: „Schlosserei Maier“ wird zu Maier Metallbau GmbH.

1991

Umzug nach Weßling, Oberpfaffenhofen.
Laserschneidanlage geht in Betrieb.
Schwerpunkt Edelstahlverarbeitung.

2005

Anbau Werkhalle und Erweiterung Büroräume.

2007

Geschäftsführung geht an Martin und Evi Kunte über.

2015

Sohn Fabian Kunte kommt nach seiner Ausbildung zum Feinwerkmechanikmeister ins Unternehmen.

2017

Zertifizierung nach ISO 9001:2015.